Gemeinde Hasliberg

Bär in Nachbargemeinde Innertkirchen gesichtet

11. September 2017

Am Freitagabend, 1. September 2017, beobachtete ein Jäger im Gental (Gemeinde Innertkirchen) während mehreren Minuten einen Bären. Der Bär verhielt sich unauffällig. Bären sind grundsätzlich sehr scheu und die Wahrscheinlichkeit, einen Bären in freier Wildbahn zu sehen, ist entsprechend gering. Wenn Bären aber die Scheu vor Menschen verlieren, ist besondere Vorsicht angezeigt. Deshalb halten Sie sich bitte an die Verhaltensregeln des Jagdinspektorats des Kantons Bern:

Merkblatt: Der Bär ist ein Raubtier: Halten Sie Distanz
Merkblatt: Jagen im Bärengebiet

Falls Sie einen Braunbären beobachten oder frische Bärenspuren (Tatzenabdrücke, Kot) entdecken, notieren Sie den genauen Fundort und dokumentieren Sie die Beobachtung (Handy) nach Möglichkeit. Bei Beobachtungen, Meldungen oder Fragen, kontaktieren Sie bitte die Wildhut unter der Tel. Nr. 0800 940 100 oder das Jagdinspektorat des Kantons Bern unter der Tel. Nr. 031 636 14 30.

Weitere allfällige Neuigkeiten finden Sie jeweils unter:

www.vol.be.ch/vol/de/index/natur/jagd_wildtiere/aktuell.html
www.vol.be.ch/vol/de/index/direktion/ueber-die-direktion/medien.html


News

11.07.2017 - Creativ Café

16.06.2017 - Hundetaxe 2017

07.12.2016 - Abfallmerkblatt 2017